Ihr Auftrag an uns

Steuer-Identifikationsnummer mitteilen

  1. Ihr Anliegen
  2. Ihre persönlichen Angaben
  3. Zusammenfassung
Ihr Anliegen

Seit dem 1. Januar 2011 gelten neue gesetzliche Bestimmungen für Freistellungsaufträge.  

Anleger müssen bei der Erteilung von Freistellungsaufträgen die Steuer-Identifikationsnummer angeben, die Sie vom Bundeszentralamt (BZSt) erhalten haben.

Hier haben Sie die Möglichkeit uns die Steuer-ID mitzuteilen.

Ihre Daten

Daten einer weiteren Person